Vorschau zu den nächsten Spielen der I und II

Verbandsliga:                                                                                                                         

 

Die Hetzjagd der 1. Mannschaft geht weiter. Gestern Abend musste der TB Jahn beim bereits abgestiegenen Ludwigshafener SC ran. Die Hochfelder waren zuhause schon immer ein unbequemer Gegner. In der Vorrunde nahmen sie, mit starker Leistung, verdient die Punkte aus Zeiskam mit. Am letzten Sonntag ließen sie mit einem spektakulären 4:4-Remis gegen den Tabellenfünften ASV Fußgönheim aufhorchen. Daher ist das Spiel kein Selbstläufer und nur mit einer konzentrierten Leistung kann man etwas mitnehmen. Kapitän und „Dauerläufer“ Eric Biedenbach musste mit muskulären Problemen ausgewechselt werden und auch Max Krämer, wurde, aus gleichem Grund,  am Sonntag geschont. Die Mannen brauchen einen langen Atem, denn das Wahnsinnsprogram mit weiteren 6 Spielen im Dreitagesrhythmus geht weiter. Erst die beiden letzten Spiele zuhause gegen Fußgönheim und auswärts gegen den Kandel werden im normalen Wochenabstand gespielt.

 

Samstag, 28.4.18, 16 Uhr: SV Herschberg – Jahn Zeiskam
Beim Tabellenletzten sollte, nach der Papierform, ein Sieg heraus springen. Doch die gebeutelten Westpfälzer verstehen es immer wieder einmal, ein gutes Spiel abzuliefern, auch wenn die Ergebnisse dann oft nicht stimmen. Die treuen Fans sind aufgefordert, die Truppe in ihrem Mammutprogramm zu unterstützen.

 

Sonntag, 29.4.18, 13 Uhr: Jahn Zeiskam II – FC Berg II
Im weiteren Heimspiel empfangen die Zeiskamer den FC Berg und wollen, mit einem Sieg, ihre gute Heimbilanz weiter aufbessern. Aufgrund der guten Ergebnisse gegen die Spitzenmannschaften haben es die Jungs verdient, dass sie von einer guten Kulisse angespornt werden.