Bericht Pokalspiel gegen Dudenhofen

Am vorletzten Mittwochabend musste der TB Jahn Zeiskam beim FV Dudenhofen zur vierten Verbandspokalrunde antreten, wobei der FV nach den Leistungen in der Verbandsliga als Favorit galt und den sofortigen Wiederaufstieg in die Oberliga anstrebt. 

Der Gastgeber startete kurios und versuchte von Anfang an das Spiel zu entscheiden, in dem er einen Angriff nach dem anderen auf das Tor des TB Jahn vortrug. Schon nach drei Minuten überlief Marius Schafhaupt mit dem Ball zwei Abwehrspieler der Zeiskamer und schloss zum 1:0 ab. Die Dudenhofener machten weiter Druck und kamen dadurch zu weiteren Torchancen. Eine davon verwerteten sie nach einem Eckball durch Abwehrspieler Kevin Schall nach Kopfball in der 17. Minute zum 2:0. Die Zeiskamer Spieler liefen weiterhin Ball und Gegner hinterher und konnten weder den Spielaufbau, noch den Spielfluss von Dudenhofen unterbinden, so dass nach vielen unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld, folgerichtig das 3:0 durch Tolga Barin fiel. Für Zeiskam war lediglich ein Torschuss der ersten Spielhälfte auf das Tor von Dudenhofen zu verzeichnen. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Sahin Pita Simon Pongratz für Sebastian Meyer und Muhammed Fethullah Bahar für Kadir Seker ein, wodurch die Abwehrreihe der Zeiskamer stabiler wurde und der TB Jahn im Mittelfeld seine Angreifer besser einsetzen konnte. Zwangsläufig fiel nach schöner Einzelleistung von Eric Biedenbach in der 54. Minute der 1:3 Anschlusstreffer. Natürlich schaltete der Gastgeber in der zweiten Spielhälfte einen Gang zurück und so kamen die Blau-Weißen zu mehr Spielanteilen, die aber nicht zu weiteren Toren genutzt werden konnten. 

Generell bleibt festzustellen, dass der FV Dudenhofen weiterhin als Aufstiegsfavorit gilt und der TB Jahn Zeiskam mit der gezeigten Leistung noch eine Menge aufzuholen hat, um sich den Klassenerhalt in der Verbandsliga zu sichern. Für die Truppe aus Zeiskam sollte es Anreiz genug sein, um bis zum Rückspiel sich an die Leistungsfähigkeit der Gegner heranzuarbeiten.