TB Jahn Zeiskam - SV Morlautern 0 : 2 (0:0)

Wieder fehlten nur wenige Minuten, um wenigstens einen Punkt aus dem Spiel gegen das Spitzenteam mitzunehmen. Und selbst dies wäre wenig gewesen. Dazu hatten die Zeiskamer eine Überzahl an richtig guten Torchancen gehabt. Florian Simon, Eric Biedenbach und Maurice Hafber scheiterten alle am Torwart oder an ihren Nerven.

Das Franz-Hage-Stadion in Bellheim bot einen tollen Rahmen, der Zuschauerzuspruch war trotzdem mäßig, auch angesichts der Tatsache, dass es sich für den TB Jahn um eines der wichtigsten Spiele dieser Saison handelte. Entsprechend vorsichtig ging die Elf in diese Partie. Trainer Sahin Pita musste auf seinen Abwehrstrategen Anes Klicic verzichten, der nach einem Foulspiel in der Partie in Gau-Odernheim noch nicht wieder spielbereit war. Dafür stand von Anfang an Florian Simon in der Elf. Er war erst am Tag vorher aus den USA zurückgekehrt. Dort hatte er sein Masterstudium beendet. Während seiner Studienzeit hatte er für ein US-Collegeteam gespielt. Am Dienstagabend hatte er trotz der Zeitumstellung gleich ein Training mit seiner neuen Mannschaft absolviert. Sein Mitwirken war positiv, wenn auch dem Team am Ende der Erfolg versagt blieb.

In den ersten 20 Minuten der Begegnung waren die Gäste überlegen. Den Zeiskamer Akteuren war eine gewisse Anspannung anzumerken. Zunächst war man defensiv beschäftigt. Vor der Abwehrreihe agierten Simon Stubenrauch und Florian Simon und dazu Serkan Toker. Den ersten Aufreger gab es nach einem abgewehrten Eckball. Den Nachschuss aus der Distanz klärte Philipp Mees am linken Pfosten auf der Linie. Die Gäste setzten weiter nach und noch in derselben Minute und im zweiten Versuch traf ein Angreifer mit einem Kopfball den rechten Torpfosten. Dann bäumten sich die Zeiskamer auf. In der 23. Minute bot sich eine Riesenmöglichkeit. Florian Simon gewann im Mittelfeld den Ball und lief auf das gegnerische Tor zu. Die Gäste, die auf Angriffsmodus standen, waren in Unterzahl, weil rechts Chrsitian Liginger und links Eric Boedenbach mitgelaufen waren. Aber Florian Simon übersah seine Mitspieler und schloss leicht bedrängt selber ab. Der Schuss ging über das Tor. Die zweite große Möglichkeit in der ersten Hälfte hatten Eric Biedenbach und Maurice Hafner. Eric Biedenbach hatte etwa 25 Meter vor dem Tor den Ball erobert. Er scheiterte auch mit dem Abschluss aus kurzer Distanz am Gäste-Torwart.

In den zweiten 45 Minuten wurde es noch aufregender. Maurice Hafner, Simon Stubenrauch und erneut Maurice Hafner hatte n bis zur 60. Minute gute Möglichkeiten, die nicht zu zählbarem Erfolg führten. Die Gäste spielten zunächst gleichwertig mit. Es war ihnen nicht anzumerken, dass es für sie eigentlich um nichts mehr ging.. Mit ihren zwei Wechseln bis zur 62. Minute hatte sie keine Qualität eingebüßt. Die neuen Spieler fügten sich nahtlos ein, was die Kaderstärke des SV unterstreicht. In den letzten 20 Minuten wurden sie stärker. Der TB Jahn war nun in der Defensive noch stärker gefordert. Für Christian Liginger kam nach 78 Minuten Denis Klein, von dem der Trainer sich in der Offensive etwas Entlastung ausrechnete. Aber die Westpfälzer machten ihm einen Strich durch seine Rechnung. Sie ließen mit ihren Angriffsbemühungen nicht nach. Dennoch scheiterten sie bis zur 85. Minute. Dann schloss ein Angreifer aus halblinker Position einen Angriff mit einem Distanzschuss ab. Steffen Heß war am Ball, konnte ihn aber nur vor die Füße eines gelb-schwarzen Angreifers abwehren, der humorlos einschoss. Wenn immer noch Hoffnung auf zumindest einen Punkt beim TB Jahn vorhanden war, so wurde diese nur vier Minuten später zerstört. Ein hoher Ball von der linken Seite fand wenige Meter vor dem Tor einen Abnehmer, der mit einem Kopfball den Endstand herstellte. Die Zeiskamer Mannschaft war erneut am Boden zerstört. Wie in den Wochen zuvor stand sie am Spielende mit leeren Händen da.

Es spielten:  Steffen Heß  -  Hendrik Streib, Lukas Bauer, Marian Kolb, Philipp Mees  - Florian Simon, Simon Stubenrauch – Christian Liginger (Dennis Klein), Serkan Toker, Maurice Hafner  -  Eric Biedenbach