Vorschau: SG Rieschweiler - TB Jahn Zeiskam, Sonntag 26.5.2019, 15:00 Uhr

Im Endspiel um den Klassenerhalt trifft der TB Jahn auf einen nun schon alten Bekannten. Vor dem letzten regulären Spiel der Saison2018/2019, ein Entscheidungsspiel über die Platzierung auf den unteren Plätzen  ist möglich, steht der TB Jahn auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.  Das Aufeinandertreffen in Rieschweiler wird über den Erfolg dieser Runde entscheiden. Da nach dem 33. Spieltag der Oberliga sicher ist, dass es von dort nur einen Absteiger in die Verbandsliga Südwest geben wird, steht die Anzahl der Mannschaften fest, die diese verlassen müssen. Es sind drei Teams, die den Weg zurück in die Landesliga gehen werden. Eine Einschränkung gibt es immer noch. Wenn sich der SV Dudenhofen in den Relegationsspielen durchsetzt, werden aus der Verbandsliga Südwest nur zwei Vereine absteigen müssen. Absteigen können npch der TB Jahn, SG Rieschweiler und RWO Alzey. Der TB Jahn steht auf Platz 13 mit 28 Punkten, die SG Rieschweiler ist auf Platz 14 mit 26 Punkten. Dahinter ist Alzey mit 25 Punkten platziert. Abgestiegen ist SC Hauenstein, gerettet ist TuS Rüssingen. Ein Entscheidungsspiel mit dem TB Jahn wird es dann geben, wenn die Mannschaft in Rieschweiler verliert und Alzey gleichzeitig sein letztes Spiel gewinnt. Dann ist Rieschweiler gerettet. Zeiskam und Alzey spielen um die Plätze 14 und 15, die beide den Abstieg bedeuten, wenn Dudenhofen  nicht aufsteigt. Bedeutung hat das Spiel nur, wenn die Vorderpfälzer sich in der Relegation durchsetzen, dann würde der Verlierer dieses Spiels absteigen und der Sieger in der Verbandsliga bleiben. Bei einem Punktgewinn des TB Jahn ist für die Mannschaft von Sahin Pita alles ok. Ein mögliches Entscheidungsspiel zwischen Rieschweiler und Alzey, bei Alzeyer Sieg und einem Remis in Rieschweiler, hätte für die Zeiskamer keine Bedeutung. Der TB Jahn wäre gerettet.

Alle Planspiele werden vergessen sein, wenn am Sonntag um 15 Uhr das wichtigste Spiel des TB Jahn seit 2008 angepfiffen wird. Das gilt ebenso für alle vergangenen Partien, die sich beide Teams in den vergangenen Jahren geliefert haben. Es zählen nicht mehr die Statistiken aus den vergangenen Jahren, es zählt für Zeiskam nur mindestens ein Teilerfolg in dieser Partie.

Die SG Rieschweiler hatte schon zu Rundenbeginn den Klassenerhalt als oberstes Ziel ausgegeben. Im Vorjahr sicherte sich die SG erst im Schlussspurt mit drei Siegen in Folge am letzten Spieltag den Verbleib in der Verbandsliga. In Rieschweiler kennt man also die Situation, den Klassenhalt erst am letzten Spieltag zu sichern zu können. Auch für den Trainer der Mannschaft, Björn Hüther, seit fünf Jahren im Amt, ist die Lage nicht neu. Nur zweimal in seiner Amtszeit war der Verein am Saisonende in der oberen Hälfte platziert. In Zeiskam kennt man noch ihren Torschützen vom Dienst, Tobias Leonhard. Er war bisher siebenmal erfolgreich. Bis 2015 war er für eineinhalb Jahre beim TB Jahn, bevor es ihn wieder zur SG Rieschweiler zog. Dort schien er seine sportliche Heimat gefunden zu haben. Doch nach dieser Saison wechselt er zum SV Morlautern.

Die Mannschaft verlor am vorletzten Spieltag in Speyer mit 3:1 und blieb damit zwei Punkte hinter dem TB Jahn. Man war sehr gut aus der Winterpause gekommen und konnte zum auftakt zwei Dreier in Folge einfahren. Danach gab es zwar noch drei Unentschieden, aber es reichte nur noch zu einem Sieg. Das letzte Erfolgserlebnis hatte die Elf im Spiel gegen den Absteiger Hauenstein vor drei Wochen.