FK 03 Pirmasens II - TB Jahn Zeiskam 2:2

Am Ende war der TB Jahn mit einem Punkt zufrieden. Nach einer ersten Hälfte, in der die Gastgeber die dominierende Mannschaft stellte, der TB Jahn aber das Tor schoss, war es in der zweiten Halbzeit ein anderes Spiel. Der TB Jahn war zumindest gleichwertig, versäumte es aber, aus den sich bietenden Möglichkeiten das entscheidende Tor zu erzielen. Dafür trafen die Pirmasenser. Von Beginn an übernahm der FKP-Nachwuchs die Initiative. Die Zeiskamer kamen kaum aus ihrer eigenen Hälfte. Aber, nach einem von etlichen Eckbällen für die Westpfälzer, schalteten die Gäste schnell. Aus dem Strafraum kam der Ball in der 28. Minute zu dem schon gestarteten Henrik Streib, der auf der rechten Seite freie Bahn hatte. Er lief bis zur Sechszehnmeterlinie und legte den Ball quer. In der Mitte verpasste Eric Biedenbach, der gerade wieder nach einer Behandlungspause nach einer Verletzung auf dem Platz war, doch der links mitgelaufene Jannis Fetzner nahm den Ball auf und traf zum 0:1. Schon im Gegenzug hatten die Westpfälzer eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, doch ein Schuss ging ganz knapp am Tor vorbei. In der 38. Minute konnte der Zeiskamer Anhang durchatmen. Nach einem Angriff über die gefährliche linke Seite brannte es im Strafraum. Zwei heikle Situationen konnten bereinigt werden. Wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff lenkte Kai Anschütz einen tollen Weitschuss mit letztem Einsatz und seinen Fingerspitzen noch über das Tor. Der Ball hätte genau unter die Latte gepasst. In den ersten 45 Minuten kam der TB Jahn nur sehr selten dazu offensiv zu werden. Die Westpfälzer sorgten meist mit ihren beiden Außenspielern, den auffälligsten Akteure der ersten Halbzeit, für Gefahr vor dem Zeiskamer Tor. Etwa neun Eckbälle für die Hausherren sprechen eine klare Sprache.

Die zweite Hälfte gingen die Zeiskamer couragierter an. Schon nach zwei Minuten tauchten Eric Biedenbach, Jannis Fetzner und Simon Stubenrauch im FKP-Strafraum aus. Zuerst setzte sich Eric Biedenbach gegen drei Gegenspieler durch und passte zu Jannis Fetzner. Der zog ab und schoss am Tor vorbei. In der Mitte wären seine Mitspieler für einen Torschuss besser postiert gewesen. Jetzt boten sich Chancen für den TB Jahn. Aber erst in der 56. Minute traf Eric Biedenbach. Nach einem Konter wird er von Jannis Fetzner am Elfmeterpunkt angespielt. Er spielt seinen Gegner und dann den Torwart aus und verwandelt zum 0:2. Aber nur zwei Minuten später fiel der Anschlusstreffer. Ein verwandelter Foulelfmeter bedeutete das 1:2. Nach etwa 15 Minuten, in der das Spiel etwas ruhiger wurde, folgten fünf Minuten mit drei Großchancen für den TB Jahn. Zuerst zieht Eric Biedenbach aus etwa 22 Meter ab. Der Torwart kommt, wie vorher schon auf der anderen Seite Kai Anschütz, gerade noch mit einer Hand an den Ball und lenkt ihn über die Latte. Drei Minuten später haben mindestens vier Zeiskamer Spieler die Möglichkeit zum Torschuss. Bei großem Durcheinander in der FKP-Abwehr zögern aber alle mit dem Abschluss. Zuletzt scheitert Philipp Mees. Sein Ball geht am Tor vorbei. Nur
eine Minute später taucht Eric Biedenbach allein vor dem Torwart auf. Er zögert und vertändelt schließlich den Ball. Die Gastgeber hatten zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. So fiel das Tor zum 2:2 nach 85 Minute nicht überraschend. In der Folge gab es den ersten Platzverweis für einen Spieler des FKP. Drei Minuten später folgte der nächste. In diesen Minuten war die Partie etwas hektisch. Bis zum Schlusspfiff passierte allerdings nichts mehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0