Testspiel TSV Wiesental - TB Jahn Zeiskam

 

 

TSV Wiesental  -  TB Jahn Zeiskam   1 : 7  (0:2)

 

Beim Vierten der badischen Kreisliga kam der TB Jahn zu einem deutlichen Sieg. Über 90 Minuten waren die Südpfälzer den zwei Klassen tiefer spielenden Gastgebern in allen Belangen überlegen. In den noch etwas verhaltenen ersten 45 Minuten erzielte Christoph Wörzler beide Tore zur Halbzeitführung. Der Verbandsligist präsentierte in der Startelf mit Gustavo Rudy, Bill Riedinger und Dominik Fetzner drei seiner Neuzugänge. Sie bekamen gegen den spielerisch unterlegenen Gegner wenige Chancen ihr Können zu zeigen.

 In der Halbzeit wechselte Trainer Stefan Ronecker komplett durch. Alle 18 nominierten Spieler konnten sich im Spiel zeigen. Mit Torhüter Leon Fehling kam auch der vierte Neuzugang zum Einsatz.  Marcel Weigel traf schon kurz nach Wiederanpfiff zum 0:3. Danach rückte die Zeiskamer Elf fast vollständig nach vorne. Zwei hundertprozentige Chancen ließen Sebastian Meyer und Marcel Weigel ungenutzt. Ein einziger langer Ball aus der Wiesentaler Defensive fand schließlich den einsamen Angreifer der Hausherren, der sich gegen den letzten verbliebenen Zeiskamer Abwehrspieler und dann auch noch gegen den Torhüter durchsetze und den Anschlusstreffer erzielte. Danach wachten die Gäste wieder auf. Maurice Hafner markierte in der Folge zwei Treffer, darunter war ein Foulelfmeter. Dann traf erneut Marcel Weigel. Den Treffer zum Endstand erzielte Marian Kolb.

Der TB Jahn präsentierte sich eine Woche nach dem Trainingsauftakt in guter Form. Die Neuzugänge zeigten, soweit es überhaupt möglich war, dass sie die in der Winterpause abgewanderten Spieler ersetzen können. Allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Eine Großzahl bester Tormöglichkeiten wurde liegen gelassen.

 

Aufstellung: Kai Anschütz  -  Johann Mees, Lukas Bauer, Bill Riedinger  -  Simon Stubenrauch, Philipp Mees, Dominik Fetzner, David Steckbauer  -  Christoph Wörzler, Eric Biedenbach, Gustavo Rudy

 

In der zweiten Hälfte kamen Torhüter Leon Fehling, sowie Marian Kolb, Sebastian Meyer, Maurice Hafner, Jannis Fetzner, Henrik Streib und Marcel Weigel zum Einsatz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0