2. Spieltag der aktiven Mannschaften

TB Jahn Zeiskam   -   SV Rülzheim    1 : 1 (0:0)

 

 

Nichts war es mit der Revanche für die Pokal-Niederlage und nichts war es mit dem ersten Sieg in der Verbandsligarunde. Ein Gegentor in der 93. Spielminute verdarb dem TB Jahn den Samstagabend. Für die Gastgeber war an diesem Tag mehr möglich gewesen. Beide Teams hatten von Anfang an ihre Möglichkeiten und jeder kämpfte bis zum Schluss. Die Blau-Weißen schienen allerdings nach ihrem Führungstreffer die Partie unter Kontrolle zu haben. Doch das Spiel dauerte 95 Minuten.   

 

 

Es ging von Beginn an zur Sache. Beide Teams schenkten sich nichts. Die Gäste kassierten bis zur 17. Minute bereits zwei Gelbe Karten. Der TB Jahn holte sich die Blessuren. Auf Zeiskamer Seite schied Christoph Wörzler schon nach einer halben Stunde verletzt aus. Torgefährlicher waren zunächst die Gastgeber. Nach 13 Minuten hatte Simon Stubenrauch Pech. Nach einem Eckball hatte die Gästeabwehr nicht klären können. Der Ball kam 18 m vor dem Tor zu Simon Stubenrauch der abzog, aber sein Schuss ging über das Tor. Wenig später legte Nico Kruppenbacher nach einem Angriff über rechts die Kugel quer in die Mitte, wo allerdings kein Zeiskamer Angreifer zur Stelle war. Auch Marian Kolb holte sich eine Gelbe Karte für ein Foul an der Mittellinie. Marcel Weigel kam nach 30 Minuten ins Spiel. Kurz vor der Pause zwei große Aufreger. Zunächst wird ein Rülzheimer Angreifer vor dem Zeiskamer Strafraum freigespielt. Er läuft auf Kai Anschütz zu und legt den Ball links an diesem vorbei. Doch Kai hechtet zurück und nimmt dem einschussbereiten Angreifer den Ball vom Fuß. Zwei Minuten später zieht Nico Kruppenbacher aus 20 m ab. Der Ball landet im Netz. Zuerst schien es, als ob das Tor regulär erzielt worden war. Doch nach kurzem Gespräch zwischen Schieds- und Linienrichter entschied der Unparteiische auf eine passive Abseitsstellung eines Zeiskamer Spielers, bei der er die Sicht des Torhüters behindert hatte.

 

Die Pause kam beiden Teams gelegen. Rülzheim wechselte zweimal seine Offensivkräfte, beim TB Jahn musste Nico Kruppenbacher als zweiter Jahn-Spieler verletzt ausscheiden. Simon Maier kam für ihn. Die nach dem Wiederanpfiff folgenden 20 Minuten zeigten wenig Offensivfußball. Beide Mannschaften waren darauf bedacht, den Gegner nicht in Strafraumnähe kommen zu lassen. Ein Foul in der 62. Minute, etwa 20 m vor dem Rülzheimer Tor, links etwas außerhalb der Mitte, führte zu einem Freistoß für den TB Jahn. Der Torhüter des SV postierte sich am äußersten Pfosten. Jannis Fetzner erkannte die Möglichkeit. Er hob den Ball über die Mauer ins freie Toreck zum ersten Zeiskamer Saisontor. Danach schienen die Gastgeber das Spiel kontrollieren zu können. Von den Gästen kam nur noch wenig. Spielerisch hatte der TB Jahn ohnehin leichte Vorteile.  In der 80. Minute stand die Partie kurz vor der Entscheidung. Simon Maier war im Strafraum freigespielt worden. Er stand völlig frei dem Torhüter gegenüber. Sein Abschluss war mangelhaft. Er schoss den Ball zwar am Torwart vorbei, aber auch über das Tor. Damit begann eine hektische und dramatische Schlussphase. Der SV zeigte nun kämpferische Qualitäten und warf alles nach vorne. Die Zeiskamer Abwehr stand zunächst sicher. Was auf das Tor kam wurde von Kai Anschütz geklärt. Der Schiedsrichter zeigte drei Minuten Nachspielzeit an. Eine Minute später kam ein Rülzheimer Angreifer fünf Meter vor dem Zeiskamer Tor zu einem Kopfball. Der Ball konnte von Kai Anschütz mit einer tollen Parade gerade noch über die Torlatte abgewehrt werden. Der folgende Eckball, eine Parallele zum ersten Tor im Pokalspiel, landet im Strafraum wenige Meter vor dem Zeiskamer Kasten irgendwie bei Domenico Bottaccio. Der Ex-Zeiskamer verwandelte erneut und ließ einen TB Jahn einknicken. Kurz darauf war das Spiel zu Ende. Das Unentschieden musste sich für die Elf von Trainer Ronecker wie eine Niederlage anfühlen.

 

Es spielten: Kai Anschütz – Johann Mees, Lukas Bauer, Bill Riedinger, Philipp Mees – Marian Kolb, Simon Stubenrauch – Nico Kruppenbacher (45. Simon Maier), Jannis Fetzner (75. Henrik Streib) – Christoph Wörzler (30. Marcel Weigel), Meldin Kovacevic (66. Mustafa Köse)

 

 

TB Jahn Zeiskam II – SG Hördt/Leimersheim II   6 : 1 (5:0)

 

Souveräner Sieg für unsere 2. Mannschaft

 

Am vergangenen Sonntag war die Zweitvertretung der neuen Spielgemeinschaft Hördt/Leimersheim zu Gast. Direkt mit dem Anpfiff war die Truppe von Matthias Weber die spielbestimmende Mannschaft gegen einen tiefstehenden Gegner. Kapitän Christoph Zipp brachte uns mit einem Fernschuss mit Hilfe des Gästekeepers zur wichtigen und frühen Führung. Danach spielte man in Hälfte eins die Feldüberlegenheit sehr gut aus. Nach einer Ecke von Felix Meyer köpfte Angelo Gehrlein die 2:0 Führung. Joshua Weber setzte sich über außen stark durch und bediente im Rückraum Felix Meyer, welcher locker zum 3:0 einschob. Nach einem schönen Steckball von Felix Meyer lief Joshua Weber frei auf das Tor, zunächst scheiterte er am Keeper, jedoch setzte er stark nach und traf im zweiten Versuch. Danach schlenzte Wolfgang Schutzat den Ball wunderschön in den Knick des Tores zum 5:0 Halbzeitstand. In Hälfte zwei bei heißem Wetter lies die Jahn-Elf das Spiel gemütlicher angehen. Wolfgang Schutzat erhöhte nochmals auf 6:0 nachdem Sebastian Meyer uneigennützig querlegte. Kurz vor Ende gelang Hördt/Leimersheim der Ehrentreffer.

 

Es spielten: Gschwindt, Fichtenkamm (70. Schmuck) – Zipp Christoph – Kobzar – Zipp Alexander (30. Lambert Kevin), Meyer Sebastian (60. Sitter) – Meyer Felix, Litzenburger – Schutzat – Weber (45. Dillmann), Gehrlein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0